Kuratie  Linden - Lochen
Lochen 1 

Lochen
Maria Magdalena
Patrozinium: 22. Juli

Die jetzige Kirche wurde 1520 erbaut von Baumeister Thoman Gugler, Zimmermann vermutlich Balthasar Mannhard. Der Turm von 1520, Turmzwiebel 19. Jahrh.

Linden
Maria zu den sieben Schmerzen und Maternus
Patrozinium: 15. September

Um 1500 wurde der jetzige Bau der Kirche erstellt, vermutlich von Maurermeister Melchior Höckh von Holzkirchen

Linden 1 
Die Kirchen Linden und Lochen gehören bei ihrer ersten urkundlichen Nennung zum Besitz des Klosters Tegernsee und aus der Zugehörigkeit zum Kloster sind vermutlich die Namen zu verstehen: Lohe heißt "lichter Wald, eine Rodungsstelle, Waldweide eines Klosters. Der Namen Linden deutet auf einen Bienenort, von dem das Kloster Honig und Wachs bezog.